Download Grundbau: Teil 1 Bodenmechanik und erdstatische Berechnungen by Konrad Simmer PDF

By Konrad Simmer

Das Werk "Grundbau" gehort bereits acht Jahrzehnte zum Lehrbuchangebot des Verlages B. G. Teubner. Es wurde begriindet und bis zur 6. Auflage 1937 weiterge fiihrt von M. Benzel, nachfolgend bis zur thirteen. Auflage 1961 bearbeitet von W. E. Schulze. Seither haben sich sowohl die Kenntnisse iiber das Verhalten des Baugrundes als auch die Verfahren zur Ausfiihrung von Grundbauwerken sHindig weiterentwickelt. Dies fiihrte zwangsliiufig zur Ausweitung des behandelten Stoffgebietes und im Jahre 1974 zur Teilung des Werkes: Teill behandelt "Bodenmechanik und erdstati sche Berechnungen," Teil 2 "Baugruben und Griindungen." Beide Bande wenden sich vornehmlich an die Studenten des Bauingenieurwesens und an die in der Praxis tiitigen Ingenieure. Teil 1 vermittelt aile wichtigen Kenntnisse, die zum Verstiindnis von Wechselwir kungen zwischen Baugrund und Bauwerk - in weitestem Sinne - erforderlich sind. Das Buch soli den jungen Ingenieur befahigen, grundbauspezifische Probleme zu erkennen, und ihm bewiihrte Losungen an die Hand geben. Ferner wird der Benut zer mit erdstatischen Berechnungen und den jeweils maBgebenden DIN-Normen vertraut gemacht. Das Erarbeiten der Berechnungsmethoden erleichtern forty six Berech nungsbeispiele. Die fiir die 18. Auflage erforderliche Neubearbeitung gab Gelegenheit, die Darstel lung im notwendigen Umfang zu erweitern. So wurden die Abschnitte Seitendruck sonden, Hochdruckinjektion (Jet Grouting) und Geotextilien neu aufgenommen. Der Abschnitt Erddruckermittlung wurde durch die Aufnahme der zeichnerischen Ermittlung von Erddruck und Erdwiderstand mit Hilfe gekriimmter und gebroche ner Gleitfliichen vervollstiindigt und abgerundet. Die iibrigen Abschnitte sind iiber arbeitet und dem heutigen Stand der Technik und Normung angepaBt. Auf spezielle weiterfiihrende Literatur wird jeweils hingewiesen.

Show description

Read Online or Download Grundbau: Teil 1 Bodenmechanik und erdstatische Berechnungen PDF

Similar german_4 books

Elektronik: Ein Grundlagenlehrbuch für Analogtechnik, Digitaltechnik und Leistungselektronik

Das vorliegende Lehr- und Arbeitsbuch bietet die Grundlagen der Elektronik als kurz gefasste Einf? hrung in ein gro? es Fachgebiet an und zielt auf ein gr? ndliches Schaltungsverst? ndnis, eine klare Fachsprache sowie ein anwendungsbereites mathematisches R? stzeug ab, um auch Schaltungsvarianten oder Anpassungen an andere Betriebsbedingungen eigenst?

Optimierung und ökonomische Analyse

Gegenstand des Buches sind die Darstellung, Herleitung und Erläuterung sowohl statischer als auch dynamischer Optimierungsmethoden, die zur Behandlung ökonomischer Modelle benötigt werden. Dabei wird ein großes Gewicht auf das Zusammenspiel zwischen ökonomischer Interpretation auf der einen und mathematischer Argumentation auf der anderen Seite gelegt.

Extra resources for Grundbau: Teil 1 Bodenmechanik und erdstatische Berechnungen

Sample text

Sie sind innerhalb und in nachster Umgebung der Grundflache niederzubringen. Bei flieBgefiihrdeten oder hochkompressiblen Schichten - z. B. organischen Ablagerungen - soIl das Bohrnetz auch auBerhalb der Bauwerksgrundflache erweitert werden. Lage, Tiefe und Anzahl der Bohrungen passen sich dem Ergebnis der Erkundungsbohrungen an. Liegen diese nicht vor, so richten sie sich nach Form und GroBe der Bauwerksflache, der Last des Bauwerks und seiner Lage zu benachbarten Gebauden sowie nach der Rege1maBigkeit der Bodenschichtung.

In der unmittelbar iiber dem Grundwasserspiegelliegenden Zone fiillt das Kapillarwasser alle Poren (Bereich des geschlossenen Kapillarwassers). In groBerer Hohe iiber dem Grundwasserspiegel sind nur noch einzelne Poren mit Wasser, die restlichen mit Luft gefiillt (Bereich des offenen Kapillarwassers). Ober die Hohe des kapillaren Wasseraufstiegs s. S. 95. Sickerwasser stellt die Verbindung zwischen dem Niederschlags- und dem Grundwasser her und ergiinzt den Grundwasserhaushalt. Unter dem EinfluB der Schwerkraft sickert es zum Grundwasser.

1 Grundwasser a) freies Grundwasser b) schwebendes Grundwasser c) artesisches Grundwasser d) Grundwasser-Stockwerke S Sand USchluff TTon . ~ ' . ' .... I! • . J/. )""~ T b) .. ~~ =-_ '. _ . :ASU -------=-- - - --=---=--=-- ----= -T c) Steht das Grundwasser unter Druck (gespanntes oder artesisches Grundwasser), iibt es auch in den Poren einen Druck aus. B. beim Rammen, bei Setzungen von Bauwerken sowie bei bodenmechanischen Priifungen (Kompressionsversuchen u. ) - eine wichtige Rolle spielt.

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 11 votes