Download Erdogan. Die Biographie by Çiğdem Akyol PDF

By Çiğdem Akyol

Recep Tayyip Erdogan ist eine der schillerndsten Figuren auf der internationalen politischen Bühne. Er führte die Türkei in eine nie dagewesene part der Stabilität und des wirtschaftlichen Aufschwungs. Unter seiner Regierung bewegte sie sich immer weiter in Richtung Europa. Er führt aber auch einen rücksichtslosen Kampf gegen politische Gegner und kritische Medien und initiiert die Reislamisierung der Türkei. In ihrer umfassenden Biografie zeichnet Cigdem Akyol den Weg Erdogans von einer Kindheit in ärmlichen Verhältnissen bis ins höchste politische Amt der Türkei nach.

Show description

Read or Download Erdogan. Die Biographie PDF

Similar turkey books

The Ottoman Road to War in 1914: The Ottoman Empire and the First World War

Why did the Ottoman Empire input the 1st international battle in overdue October 1914, months after the war's devastations had develop into transparent? have been its leaders 'simple-minded,' 'below-average' contributors, because the doyen of Turkish diplomatic background has argued? Or, as others have claimed, did the Ottomans input the struggle simply because conflict Minister Enver Pasha, dictating Ottoman judgements, used to be in thrall to the Germans and to his personal expansionist desires?

Successful Turkey Hunting

Profitable Turkey looking relies on 5 years of columns written for the courses of the nationwide Wild Turkey Federation, with a number of tales from different courses tossed within the combine. Authors John Higley and J. J. Reich have accelerated and up to date the articles to slot the layout of this e-book. incorporated are such matters as what drives turkey habit, the significance of calling, how somebody can discover ways to name, and the half woodsmanship performs.

Additional info for Erdogan. Die Biographie

Sample text

Oktober 1961 gewinnt die CHP mit 36,7 Prozent der Stimmen. Damit kehrt Atatürks direkter Nachfolger Inönü ins Amt des Ministerpräsidenten zurück, er regiert in einer Koalition mit der »Gerechtigkeitspartei« (Adalat Partisi, AP). Doch das Land bleibt innenpolitisch instabil, sodass zwischen 1961 und 1965 vier Regierungen gebildet werden. In dieser Zeit erhält Erdoğan seine religiöse Erziehung in Korankursen in einer Moschee. Ebenfalls Anfang der Sechzigerjahre machen sich Tausende seiner Landsleute nach Deutschland auf.

Wer seine Ahnen nicht vergisst, der wird in Zukunft selbst nicht vergessen werden«, so Erdoğan. »Der Himmel liegt zu Füßen deiner Mutter«, zitiert er den überlieferten Ausspruch des Propheten Mohammed. Obwohl die Straßen Kasımpaşas in der damaligen Zeit vor allem für die dort tätigen Gaunerbanden und Taschendiebe berüchtigt sind, skizziert Erdoğan den Ort seiner Kindheit später als Idyll mit Obstbäumen und Feldern: »Ich war von dem Schlamm geformt. Zu unserer Zeit gab es in den Parks keine Steine und keinen Asphalt.

Sie hinterlassen einen tiefen Eindruck und das Gefühl, Zeuge großen Unrechts zu sein: »Es gab ein Foto aus diesen Tagen, welches den verstorbenen Menderes mit den Händen am Rücken gefesselt, bekleidet mit seinem Totenhemd zeigte, wie er zur Hinrichtung schritt. Mein Vater hat die Zeitschrift mit nach Hause gebracht. Ich habe sie durchblättert und dieses Bild gesehen«, sagte er später als Regierungschef. Aber ich sah, dass mein Vater und meine Mutter sehr bestürzt waren, den Mann auf seinen Tod zugehen zu sehen.

Download PDF sample

Rated 4.64 of 5 – based on 43 votes