Download Englische Literaturgeschichte by Hans Ulrich Seeber, Ingo Berensmeyer, Stephan Kohl, Eberhard PDF

By Hans Ulrich Seeber, Ingo Berensmeyer, Stephan Kohl, Eberhard Kreutzer, Annegret Maack, Martin Middeke, Manfred Pfister, Johann N. Schmidt, Hubert Zapf, Eva Zettelmann

Seeber modern! Von Beowulf und Shakespeare über Defoe und Dickens, Yeats, Eliot und Orwell bis zu Woolf, Pinter und Rushdie umfasst der Band alle großen Autorinnen und Autoren der englischen Literatur. Die 5., stark überarbeitete Auflage rückt nun auch die wichtigsten Werke des 20. und 21. Jahrhunderts ins Rampenlicht. Neue Inhalte zur Kinderliteratur und Kurzgeschichte, zum Krimi, zu myth und technological know-how Fiction sowie Werk- und Autorenporträts ergänzen den Band. Fundiert zu Epochen, Stilrichtungen, Gattungen. Mit Bildern, Marginalien und Sachregister eben ein lebendiges Nachschlagewerk.

Show description

Read or Download Englische Literaturgeschichte PDF

Similar foreign language fiction books

Die Ungehorsame (Historischer Roman)

Ein großer historischer Roman aus der Zeit des Freiherrn KniggeBonn, 1842. Als die unscheinbare Leonie Gutermann und Landvermesser Hendryk Mansel sich das Jawort geben, bebt die Erde. Niemand magazine an ein Omen glauben, doch in der Zweckehe kündigen sich schon bald Turbulenzen an. Beide hüten Geheimnisse voreinander, doch die Fassade bekommt erste Risse.

Schwärzer als der Tod (Thriller)

Das Böse lauert vor der eigenen Haustür …Drei Kinder finden beim Spielen eine halb verscharrte Leiche. Mehr noch als der grausige Fund erschüttert Anne Navarre, ihre Lehrerin, die Tatsache, dass ihre drei Schützlinge den unschuldigen Glauben an eine heile Welt verlieren mussten. Noch ahnt sie nicht, dass die Tote im Wald für die ganze Dorfgemeinschaft das Ende der Unschuld bedeutet, denn es bleibt nicht bei einem Opfer.

Tempête rouge

"Si Octobre Rouge est le top-rated livre de Clancy", a écrit Jack Higgins, "alors nous ferions bien d'être tous très attentifs, motor vehicle Dieu seul sait remark seront le deuxième et le troisième ! " Tempête Rouge est le moment roman de Tom Clancy et il est en tous issues plus audacieux, plus grand, plus passionnant et plus spectaculaire.

Der Knochenmann

Like New! !!

Extra info for Englische Literaturgeschichte

Sample text

24 Die Literaturgesellschaft des englischen Mittelalters Mitte/englische Literatur Schismas (1378) mit seinen miteinander konkurrierenden Päpsten erschüttert. Über sprachgeschichtliche und historische Argumente lassen sich die Werke der mittelenglischen Literatur recht zuverlässig datieren und lokalisieren. Anreden, sprachlicher Duktus und Nutzung heimischer bzw. kontinentaler literarischer Konventionen geben auch Aufschluß über die Rezipientengruppe, an die sich das jeweilige Werk richtet, und so läßt sich eine chronologisch und geographisch gliedernde Literatursoziologie der mittelenglischen Zeit entwerfen.

Waster in typischer Doppelgleisigkeit der Argumentation verlauten, hält die ,Wirtschaft< m Schwung und handelt zugleich gottgefällig: With oure festes and oure fare we feden the pore; lt es plesynge to the Prynce 0at paradyse wroghte. ) Die Tradition der gesellschaftspolitisch orientierten Debatte setzt sich in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts eindrucksvoll in einer Reihe großer Werke fort, die ein facettenreiches Panorama des zeitgenössischen England zeichnen. In Shropshire geht William Langland (um 1330 - um 1393) zwischen etwa 1362 und 1388 in verschiedenen Fassungen seiner alliterierenden Traumgedichts Vision of William Concerning Piers the Plowman der Frage nach dem gottgefälligen Leben des Laien nach; der Londoner höfischen Kultur entstammen John Gowers (1330-1408) Confessio Amantis (um 1400) und Chaucers unvollendete Sammlung der Canterbury Tales.

Der Weg zur Englischsprachigkeit der Oberschicht setzt mit Johann ,Ohnelands< (1199-1216) Verlust der Normandie (1204) ein, die den Adel in England vor die Wahl zwischen Landbesitz entweder in ihrem Herkunftsland oder auf der Insel stellt. Im Gefolge der sich daraus ergebenden Trennung entwickelt sich im Insel-Adel allmählich ein Wir-Gefühl der ,Englishness<, als dessen erste Regung der Aufstand der Barone von 1258 gegen die starke kontinental-französische Präsenz am Hof identifiziert wird. Der Hundertjährige Krieg (1339-1453) zwischen England und Frankreich bildet dann nicht zufällig den Hintergrund für den Aufstieg des Englischen zur Hofsprache und die Blütezeit der mittelenglischen Literatur.

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 44 votes