Download Elektrische Meßtechnik: Elektrische und elektronische by Kurt Bergmann PDF

By Kurt Bergmann

Das Erscheinungsbild der Elektrischen Meßtechnik wird mittlerweile in einem so weit­ reichenden Umfang durch elektronische Verfahren und Einrichtungen geprägt, daß es mir wünschenswert zu sein schien, Studierenden der Elektrotechnik eine ausgewogene Neu­ fassung des Basiswissens dieses Fachgebietes in die Hand zu geben. Zwar fehlt es nicht an Lehrbüchern mit Schwerpunktbildungen einmal im Bereich der klassischen elektrischen Meßtechnik und zum anderen im Bereich der elektronischen Meßtechnik mit jeweils kurzgefaßten Ausblicken auf den anderen Bereich, doch scheint mir die getrennte Dar­ stellung dieser miteinander heute so eng verflochtenen Bereiche die Verständnisentwick­ lung während des Studiums zu erschweren und zu verzögern. Der Studierende wird heute schon in Anfangssemestern mit elektronischen Geräten konfrontiert und benötigt dazu gewisse grundlegend wichtige Erläuterungen, auch wenn die Darstellung ihrer inneren Schaltungstechnik und Wirkungsweise erst später nachgetragen werden kann. Im Bereich der Anlagentechnik schließlich sind elektrische und elektronische Verfahren heute so eng miteinander verflochten, daß guy dem fortgeschrittenen Studierenden und dem in den ersten Berufsjahren stehenden Ingenieur nur aus einer Gesamtschau heraus Informationen für weitere Studien und eigene Literaturrecherchen geben kann. Eine derartige Gesamtschau setzt wegen der Fülle des Stoffes allerdings voraus, daß guy dem Studierenden in shape einer geeignet strukturierten Darstellung Hinweise darauf gibt, welche Textteile grundlegend wichtige Informationen enthalten, so daß guy sie bereits während des Grundstudiums durcharbeiten sollte, wo etwa Ergänzungen für ein erwei­ terndes Fachstudium beispielsweise in Verbindung mit spezielleren Wahlvorlesungen stehen, und wo schließlich der Nachschlagebereich für Ergänzungsstudien und literatur­ recherchen beginnt.

Show description

Read or Download Elektrische Meßtechnik: Elektrische und elektronische Verfahren, Anlagen und Systeme PDF

Similar german_4 books

Elektronik: Ein Grundlagenlehrbuch für Analogtechnik, Digitaltechnik und Leistungselektronik

Das vorliegende Lehr- und Arbeitsbuch bietet die Grundlagen der Elektronik als kurz gefasste Einf? hrung in ein gro? es Fachgebiet an und zielt auf ein gr? ndliches Schaltungsverst? ndnis, eine klare Fachsprache sowie ein anwendungsbereites mathematisches R? stzeug ab, um auch Schaltungsvarianten oder Anpassungen an andere Betriebsbedingungen eigenst?

Optimierung und ökonomische Analyse

Gegenstand des Buches sind die Darstellung, Herleitung und Erläuterung sowohl statischer als auch dynamischer Optimierungsmethoden, die zur Behandlung ökonomischer Modelle benötigt werden. Dabei wird ein großes Gewicht auf das Zusammenspiel zwischen ökonomischer Interpretation auf der einen und mathematischer Argumentation auf der anderen Seite gelegt.

Extra info for Elektrische Meßtechnik: Elektrische und elektronische Verfahren, Anlagen und Systeme

Sample text

Bei Voraussetzung einer Normalverteilung der Fehler lassen sich jedoch zwei Grenzen angeben, zwischen denen (bei Abwesenheit systematischer Fehler) der wahre Wert mit einer gewählten statistischen Sicherheit zu erwarten ist; diese Grenzen heißen Vertrauensgrenzen des Meßergebnisses, vgl. B. [AI2]. Fehler[ortpflonzung Werden fehlerbehaftete Meßergebnisse rechnerisch weiterverwertet, so tritt eine Fehlerfortpflanzung auf. Als Beispiel sei die Bestimmung eines Widerstandswertes durch Stromund Spannungsmessung betrachtet.

Wenn der relative Fehler MI[ klein genug ist, kann der Nenner in eine Potenzreihe entwickelt und die Reihe nach dem linearen Glied abgebrochen werden [A 14]. U _ M ) !!.. U - f2U M . Y ~ ... X3 + ... U--M also das gleiche Ergebnis wie vorhin. Zufällige Fehler Handelt es sich um zufallige Fehler, so ergibt sich die Standardabweichung eines berechneten Meßergebnisses aus den Standardabweichungen der zugrunde gelegten Vorergebnisse nach einer ähnlichen Regel, bei der jedoch wieder quadratisch addiert werden muß, vgl.

Bimetallmeßwerke können wegen ihrer thermischen Trägheit Einstellzeiten bis zu 15 Minuten aufweisen. Sie dienen vorzugsweise zur Messung sehr großer Ströme. Da ein beträchtliches Drehmoment zur Verfügung steht, kann ein Schleppzeiger mitgeführt werden, mit dessen Hilfe man nachträglich einen zwischenzeitlich erreichten Maximalwert des Stromes ablesen kann. Wegen der großen thermischen Trägheit findet man auch manchmal Kombinationen mit Dreheisenmeßwerken und Schleppzeigern, so daß man dann Momentanwerte, thermische Mittelwerte und Maximalwerte ablesen kann.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 23 votes