Download Einführung in die Regelungstechnik: Regelkreis und by Hugo Wittmers PDF

By Hugo Wittmers

In die Regelungstechnik Regelkreis und Steuerkett- die Grundlagen der Automatik Mit 198 Bildern FRIEDR. VIEWEG & SOHN BRAUNSCHWEIG ISBN 978-3-322-98384-8 ISBN 978-3-322-99130-0 (eBook) DOI 10. 1007/978-3-322-99130-0 Softcover reprint of the hardcover third version 1965 1965 Lizenzausgabe des VEB Fachbuchverlag Leipzig three. Auflage AIle Rechte vorbehalten Vorwort Die zahlreichen aufeinander eingespielten Vorgange in belebten Organis males und technischen Konstruktionen vollziehen sich nach bestimmten Gesetzma13igkeiten. SolI der Ablauf geordnet vonstatten gehen und seinen Zweck erfiillen, muB guy das procedure steuern und regeln. In vielen Fallen ist der personliche Eingriff des Menschen durch Automaten ersetz Technik kann die Arbeit erleichtern, indem sie die rein mecha bar. Die nischen, immer wiederkehrenden und keine Denkarbeit erfordernden Aufgaben iibernimmt. Der Mensch wird dadurch nicht zur Untatigkeit gezwungen. Er kann im Gegenteil alle seine Krafte auf die Dberwachung der komplizierten technischen Anlagen wealthy ten, sich veranderten Situa tionen schnell anpassen, auftretende Schwierigkeiten kurzfristig be heben und so jeden kostspieligen Produktionsausfall verhindern. Da in der Gegenwart die Vollautomatisierung in viele Wirtschaftsbereiche eindringt und die bisherigen manuellen und geistigen Verrichtungen des Menschen immer haufiger von schnelleren, ausdauernderen und billigeren Automaten ausgefiihrt werden. miissen sich zahlreiche gelernte Industrie arbeiter und Biirokrafte den veranderten Arbeitsbedingungen anpassen. Regelungs- und MeBtechniker, Monteure, Programmierer und Kontrol leure sind die arbeitenden Menschen in den Werkhallen und Verwaltungs stellen von heute. Der Verfasser des vorliegenden Buches sah es als vordringliche Aufgabe an, die Grundlagen und die Bedeutung der neuen Technik allen verstand lich zu machen."

Show description

Read or Download Einführung in die Regelungstechnik: Regelkreis und Steuerkette — die Grundlagen der Automatik PDF

Similar german_4 books

Elektronik: Ein Grundlagenlehrbuch für Analogtechnik, Digitaltechnik und Leistungselektronik

Das vorliegende Lehr- und Arbeitsbuch bietet die Grundlagen der Elektronik als kurz gefasste Einf? hrung in ein gro? es Fachgebiet an und zielt auf ein gr? ndliches Schaltungsverst? ndnis, eine klare Fachsprache sowie ein anwendungsbereites mathematisches R? stzeug ab, um auch Schaltungsvarianten oder Anpassungen an andere Betriebsbedingungen eigenst?

Optimierung und ökonomische Analyse

Gegenstand des Buches sind die Darstellung, Herleitung und Erläuterung sowohl statischer als auch dynamischer Optimierungsmethoden, die zur Behandlung ökonomischer Modelle benötigt werden. Dabei wird ein großes Gewicht auf das Zusammenspiel zwischen ökonomischer Interpretation auf der einen und mathematischer Argumentation auf der anderen Seite gelegt.

Additional resources for Einführung in die Regelungstechnik: Regelkreis und Steuerkette — die Grundlagen der Automatik

Example text

Die einzuhaltenden Sollwerte sind ihm bekannt, ebenso die konstant zu haltenden Sollverhaltnisse von GroBen, die sich abhangig voneinander andern sollen, wie etwa die Luftmenge mit dem Brennstoff. Die Istwerte X vergleicht der Warter dauernd mit den Sollwerten X K . Sobald er eine 36 A. Handregelllng Hild ,,\ /"29. ( Bild A/30. i'bereinstimlllllng von Ist· lind Solhn'rt an einem Mellgeriit Bild A/31. Hanuregelling des Leitungsdruckes I Me/J· Bild A/3:!.. Schema dcr Handregelung 37 3. Reglung Abweichung X - X K = Xw bemerkt, verstellt er die Handgriffe del' Stelleinrichtung, durch die die Zustandswerte vergroBert oder verkleinert werden konnen (Bilder A/31 und A/32).

Die Gleichung enthalt die Anweisungen: g 1. Stelle die Lange del' Grundlinie fest! 2. Stelle den Langenwert del' Hohe fest! h 3. Multipliziere die Grundlinie mit del' Hohe! g·h 4. Dividiere das Produkt durch 2! g·h -2-- 5. Flacheninhalt A 1. Prinzip del' selbsttiitigen RegIer 57 Eine Arbeitsvorschrift kann mathematisch formuliert werden, und andererseits ist jede Formel auch eine Arbeitsvorschrift, d. h. ein Programm. Ein Mensch, der die technischen Zusammenhange der Anlage nicht kennt, an del' er eine RegeIgro13e konstant halten soll, und der nicht einmal versteht, was er mit seiner Tatigkeit zum Produktionsproze13 beitragt, konnte dennoch technisch richtig handeln und in der Anlage den gewiinschten Betriebszustand einhalten, wenn er genau nach dem Wortlaut der Arbeitsvorschrift vorgeht.

40 A. Handregelung So wiirde man z. B. bei beginnendem Absinken am Ventil (1) den Zustrom Qzu vergrol3ern oder am Ventil (2) den Abstrom verkleinern miissen, urn Konstanz zu ·erreichen. Ware durch MengeniiberschuB ein Anstieg des Spiegels iiber den Sollwert X K im Entstehen, so miil3te am Ventil (1) der Zustrom verkleinert oder am Ventil (2) der Abstrom vergrol3ert werden. Feststellung: 1. Die Regelgrol3e X beharrt auf einem beliebigen Wert, wenn ein Gleichgewicht der Durchflul3mengen vorhanden ist.

Download PDF sample

Rated 4.17 of 5 – based on 44 votes