Download Die elektrischen Einrichtungen für den Eigenbedarf großer by Friedrich Titze PDF

By Friedrich Titze

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Die elektrischen Einrichtungen für den Eigenbedarf großer Kraftwerke PDF

Best german_4 books

Elektronik: Ein Grundlagenlehrbuch für Analogtechnik, Digitaltechnik und Leistungselektronik

Das vorliegende Lehr- und Arbeitsbuch bietet die Grundlagen der Elektronik als kurz gefasste Einf? hrung in ein gro? es Fachgebiet an und zielt auf ein gr? ndliches Schaltungsverst? ndnis, eine klare Fachsprache sowie ein anwendungsbereites mathematisches R? stzeug ab, um auch Schaltungsvarianten oder Anpassungen an andere Betriebsbedingungen eigenst?

Optimierung und ökonomische Analyse

Gegenstand des Buches sind die Darstellung, Herleitung und Erläuterung sowohl statischer als auch dynamischer Optimierungsmethoden, die zur Behandlung ökonomischer Modelle benötigt werden. Dabei wird ein großes Gewicht auf das Zusammenspiel zwischen ökonomischer Interpretation auf der einen und mathematischer Argumentation auf der anderen Seite gelegt.

Extra info for Die elektrischen Einrichtungen für den Eigenbedarf großer Kraftwerke

Sample text

Da verschiedene maschinelle Einrichtungen einen zeitweise unterbrochenen Betrieb aufweisen, muB bei der Bestimmung der GroBe der Hausturbinen noch ein Gleichzeitigkeitsfaktor, welcher je nach der Disposition der maschinellen Einrichtungen des Kraftwerkes zwischen etwa 0,75 und 0,85 schwanken wird, berucksichtigt werden. FUr ein Steinkohlenkraftwerk von z. B. 150000 k VA Maschinenleistung mit Rostfeuerung ergibt sich nach obigen Daten ffir den Hausgenerator eine Leistung von etwa 5000 k VA. Fur dieselbe Leistung muBten bei Versorgung des Eigenbedarfes von der Hauptanlage auch die Haustransformatoren vorgesehen werden.

Als der moderne Kraftwerksbau im Interesse der Betriebsbereitschaft der Werke dazu iiberging, fiir die Versorgung des Hausbedarfs besondere Hausturbinen aufzustellen, lag der Gedanke nahe, den Abdampf dieser verhaltnismaBig groBen Maschinen zur Speisewasseranwarmung zu benutzen. Die Verwendung des Abdampfes der Hausturbinen stellt eine fiir den Dampfteil bequeme und vor allen Dingen billige Losung des Vorwarmproblems dar, bringt aber fiir den elektrischen Teil, wie weiter unten erlautert, unter Umstanden schwere Nachteile oder Mehrkosten.

Durch das Weglassen der Unterspannungssammelschienen wird auf sehr einfache Weise die KurzschluBsicherheit des Kraftwerkes erhoht, da in dem Anlagenteil mit der groBten mechanischen und thermischen KurzschluBbeanspruchung Apparate und Schaltungen vermieden werden. Da bei den fiir GroBkraftwerke in Frage kommenden Maschineneinheiten in der Regel eine moglichst hohe Generatorspannung bis 10 oder 12 k V gewahlt wird, kommt auch beirn Vorhandensein von Gene- 25 Schaltbild. ratorsammelschienen ein direkter AnschluB einzelner Eigenbedarfsabzweige an die Hauptschienen nicht in Frage.

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 10 votes