Download Chemische Laboratoriumstechnik: Ein Hilfsbuch für Laboranten by Walter Wittenberger, Egbert v. Schivizhoffen PDF

By Walter Wittenberger, Egbert v. Schivizhoffen

Show description

Read or Download Chemische Laboratoriumstechnik: Ein Hilfsbuch für Laboranten und Fachschüler PDF

Similar german_4 books

Elektronik: Ein Grundlagenlehrbuch für Analogtechnik, Digitaltechnik und Leistungselektronik

Das vorliegende Lehr- und Arbeitsbuch bietet die Grundlagen der Elektronik als kurz gefasste Einf? hrung in ein gro? es Fachgebiet an und zielt auf ein gr? ndliches Schaltungsverst? ndnis, eine klare Fachsprache sowie ein anwendungsbereites mathematisches R? stzeug ab, um auch Schaltungsvarianten oder Anpassungen an andere Betriebsbedingungen eigenst?

Optimierung und ökonomische Analyse

Gegenstand des Buches sind die Darstellung, Herleitung und Erläuterung sowohl statischer als auch dynamischer Optimierungsmethoden, die zur Behandlung ökonomischer Modelle benötigt werden. Dabei wird ein großes Gewicht auf das Zusammenspiel zwischen ökonomischer Interpretation auf der einen und mathematischer Argumentation auf der anderen Seite gelegt.

Additional resources for Chemische Laboratoriumstechnik: Ein Hilfsbuch für Laboranten und Fachschüler

Sample text

Lum Schlie13en von Rohrenden verwendet man Korkoder Gummistopfen (kleine Stopfen durch Ausschneiden mit einem scharfen Korkbohrer herstellen). Zum Ablegen heiLIer Glasteile dient eine mit trockenem Sand gefiillte Schale. Zum Abmessen der Rohrlăngen solI ein Ma13stab bereitliegen. 2. Die Flammen der Geblaselampe. Die Stichflamme entsteht beim Zutritt von wenig Gas und vieI Luft. Die entstehende Flamme ist sehr lang und sehr spitz. Sie ist nichtleuchtend und wird bei krăftigem Luftzutritt sehr heiB.

Nun wird in die Ecken eine ganz feine Stichflamme gerichtet, die Schmelzstelle innig verschmolzen und vorsichtig Tir Abb. 51. Herstellung eines T-Sttickes aufgeblasen. 51). Ebenso werden V-formige Gabelungen hergestellt. Die Rohre wird zu dem gewUnschten Winkel gebogen, die Biegung geoffnet und die Ansatzrohre angeschmolzen. 15. Einschmelzen eines Platindrahtes. Man bringt den mit der Zange gefaBten Platindraht in einer Stichflamme zum Gliihen und schiebt ihn in das frisch abgeschnittene und verengte Glasrohrende ein, IăBt ganz zusammenfallen, wobei sich jedoch der Draht nirgends an der inneren Rohrwand anlegen darf.

Dann geniigt meist ein leichtes Klopfen um die Abtrennung zu erzielen. e) Zwischen PapierwiUsten. Zirka 1 Y2 cm breite, feuchte Filtrierpapierstreifchen werden zu beiden Seiten dicht neben der Ritzstelle aufgewickelt, so daB zwei Wiilste entstehen. Nun wird die Ritzstelle iiber einen Brenner oder vor eine Stichflamme gebracht, wodurch sich ein glatter Sprung um das Rohr bildet. f) Mit Rilfe des elektrischen Stromes fUr groBe Glasrohre. Das ringsum angeritzte Rohr wird genau auf der Ritzlinie mit einem Chromnickeldraht von zirka 0,4 mm Durchmesser umwickelt, der dann elektrisch so lange zum Gliihen erhitzt wird, bis das Glasrohr von selbst abspringt, was auch bei sehr starkwandigen Rohren hochstens Yz bis 1 Minute dauert.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 44 votes