Download Kuss mich, Werwolf (Roman) by Christine Warren PDF

By Christine Warren

Der erste Roman einer neuen paranormalen Serie!

Sullivan Quinn hat nicht Irland verlassen und ist 3000 Meilen nach Amerika gereist, nur um sich nun Hals über Kopf zu verlieben. Aber ein Dufthauch der Anthropologin Cassidy Poe genügt, um ihn verrückt zu machen. Auch Cassidy fühlt sich leidenschaftlich zu Sullivan hingezogen, aber noch ahnt sie nicht, wer Sullivan in Wirklichkeit ist. Und sie weiß nicht, dass er sie in höchste Gefahr bringt. Denn Sullivan hat eine gefährliche project …

Show description

Continue reading »

Download Daddy Uncool (Roman) by Greg Williams, Wolfgang Thon PDF

By Greg Williams, Wolfgang Thon

Süffig, herrlich komisch und zum Dahinschmelzen – wenn nur alle Männer so wären!

Alex führt ein Bilderbuchleben. Sehr angenehm – aber irgendwie auch tödlich langweilig. Doch damit ist es vorbei, als er erst von seiner Ex eine 13-jährige Tochter »erbt« und dann seine Ehe zu Bruch geht. Und zu allem Übel kommt noch das Jugendamt, das ein stabiles familiäres Umfeld für die Teenie-Tochter fordert …

Show description

Continue reading »

Download Elementarmathematik III: Präzisions- und by Felix Klein, C.H. Müller, F. Seyfarth PDF

By Felix Klein, C.H. Müller, F. Seyfarth

VI Jahren sichtlich immer mehr, insbesondere auch im Auslande, zur Gel tung. Aber nicht minder ist meine Dberzeugung (was ich nie unter lassen babe, hinzuzuftigen), daB ein solcher Unterricht, entsprechend der heutigen Entwickelung der Wissenschaft, ftir die Ausbildung der Fachmathematiker auf der Oberstufe nicht gentigt, daB hier vielmehr neben den Tatsachen der Anschauung die zentrale Bedeutung des modernen Zahlbegriffs und der weitgehenden mit ihm zusammen hangenden Entwickelungen hervortreten muB. Und nun vermisse ich in den Lehrbtichern und Vorlesungen, welche ich kenne, die Uber leitung von der einen Auffassung zur anderen. Hier will sich die fol gende Darstellung als eine Erganzung einschieben; ihr bestes Ziel wird erreicht sein, wenn sie sich eines Tages als tiberfliissig erweisen sollte, weil die Uberlegungen, die sie bringt, zu selbstverstandlichen Bestand teilen jedes hoheren mathematischen Unterrichts geworden sind. Gottingen, den 28. Februar 1902. F. Klein. Vorwort zur zweiten Auflage. Das Folgende ist im wesentlichen ein unveranderter Abdruck der ersten Ausgabe dieser Vorlesungen vom Jahre 1902. Nur an einzelnen Stellen sind einige Ungenauigkeiten verbessert, sowie in gelegentlichen Zusatzen Hinweise auf neuere Publikationen gegeben, die in engstem Zusammen hange mit den in der Vorlesung gegebenen Entwickelungen stehen. Am Schlusse ist ein Abdruck des, Gutachtens der Gottinger philosophischen Fakultat betreffend die Beneke-Preisaufgabe ftir 1901," auf das die Aus ftihrungen des Textes verschiedentlich Bezug nehmen, hinzugeftigt. Gottingen, den five. Januar 1907. C. H. Miiller. Vorwort zur dritten Auflage. Die Vorlesung F.

Show description

Continue reading »